Radtour über den Flughafen Berlin Brandenburg

Radtour Flughafen Schönefeld
Wer jetzt denkt, ich habe eine Lücke im Sicherheitszaun gefunden oder hätte mein Fahrrad irgendwie über den Zaun gehievt, der irrt. Es ist nämlich möglich, auf dem neuen Flughafen Berlin Brandenburg – ihr wisst schon, der, der nicht öffnen will 🙂 – eine Radtour zu machen. Mit „BER on bike“ bietet die Flughafengesellschaft geführte Radtouren über den Flughafen an. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Die Radtouren finden in den Sommermonaten jeden Sonntag um 14 Uhr statt, dauern 2 Stunden und kosten 15€ pro Person (inkl. Lunchpaket). Man muss sich vorher telefonisch beim Besucherdienst für einen Termin anmelden und sein eigenes Fahrrad mitbringen. So viel zu den Hard Facts 😉

Radtour Flughafen Schönefeld

Vergangenen Sonntag war es dann soweit. Ich bin mit meinem Papa und einer Freundin gen Schönefeld aufgebrochen. Die Anreise war Dank streikender Lokführergewerkschaft besonders abenteuerlich, aber wir sind irgendwann angekommen.

Vom alten Flughafen mussten wir dann schon die erste Strecke mit dem Fahrrad zum neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) zurücklegen. Das war schon ein Highlight, da wir auf dem zukünftigen Zubringer fuhren. Eine Landstraße mit teilweise 3 Spuren und keine Menschenseele weit und breit. Wahnsinn!

Der Treffpunkt ist der Infotower, nahe des neuen Terminals. Die Radtour über den Flughafen Berlin Brandenburg wurde von zwei Frauen geführt, die das, wie ich finde, sehr gut gemacht haben.

Radtour Flughafen Schönefeld

Wir fuhren erst Richtung Terminal und konnten dies sogar besichtigen. Die Halle mit den vielen Checkin-Schaltern wirkt gespenstisch. Es sieht alles so fertig aus und doch ist hier niemand. Die Rolltreppe läuft in Dauerschleife. Zur Instandhaltung, sagen sie. Alle elektrischen Geräte (Monitore, Aufzüge, Kontrolllampen uvm.) müssen intervallmäßig immer wieder in den Dauerbetrieb versetzt werden. Das kostet 30 Millionen Euro im Monat. What?

Nach dem Terminal geht es weiter Richtung Start- und Landebahn. Die konnten wir aber nur durch einen Zaun sehen, da diese aktuell vom alten Flughafen Schönefeld benutzt wird. Die alte Start- und Landebahn wird saniert. So wird wenigstens etwas vom neuen Flughafen benutzt. Das ist ja schon mal was. Auf dem Vorfeld ging es dann vorbei an den Fluggastbrücken und wieder zurück zum Infotower.

Fazit
Ich kann die Radtour nur empfehlen. Wenn man bedenkt, dass an einem solchen Ort eigentlich Millionen Menschen befördert werden sowie Flugzeuge und andere Fahrzeuge fahren, und man hier einfach so mit dem Fahrrad entlang radelt, ist das schon ein einmaliges Erlebnis. Es hat irgendwie was von einem Zombiefilm a la „28 Days later“. Dazu gibt es wirklich tolle Infos zum Flughafen und das Lunchpaket am Ende war auch nicht zu verachten 🙂 Neben der Radtour gibt es übrigens auch noch Bustouren.

Fakten

  • Sonntags 14 Uhr
  • Dauer: zwei Stunden
  • Preis 15 Euro inkl. eines Lunchpaketes
  • eigenes Rad erforderlich
  • Treffpunkt: Bürogebäude 2BAC in der Airport City am BER
  • Mindestalter 14 Jahre

Kontakt & Anmeldung: 030 – 6091 77 770

Bilder der Radtour


Weitere geführte Radtouren

Hi, ich bin Tine und gebürtige Berlinerin. Ich liebe es mit dem Fahrrad meine geliebte Heimatstadt zu erkunden und berichte auf meinem Blog darüber. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

Tine

Hi, ich bin Tine und gebürtige Berlinerin. Ich liebe es mit dem Fahrrad meine geliebte Heimatstadt zu erkunden und berichte auf meinem Blog darüber. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

7 Kommentare:

  1. Das ist ja der Hammer! Wusste ich gar nicht, dass es solche Touren gibt. Wenn das 2016 auch wieder angeboten wird, fahre ich auch mal mit.

    Danke für den Tipp und liebe Grüße,
    Marc

    • Ja das ist total cool. Wenn der Flughafen schon nicht aufmacht, kann man ihn wenigstens mit dem Fahrrad erkunden 🙂 Leider werden die Infos dazu immer eher kurzfristig veröffentlicht. Schau mal im Frühjahr auf der Webseite des Flughafens nach. Die Tour nennt sich „BER on bike“. Dir einen guten Rutsch!

  2. Hallo ihr Berlinern
    Ich möchte sehr gerne mit mein Mann beim Flughafen Bike-Tour teilnehmen.
    An den Flughafen habe ich nachgefragt, wo ich das Fahrrad mieten kann und sie kann mir leider nicht helfen…

    Frage: wer weiss, wo in der Nähe am Flughafen Schönefeld – Brandenburg Fahrradmietstation gibt?? Ich bin aus der Schweiz und danke Euch für Antworten!!

    • Hallo liebe Karin, soweit ich das recherchieren konnte, vermieten das Holiday Inn Berlin Airport und das Meininger Hotel Berlin Airport Fahrräder. Ruf doch da mal an und frage, ob die auch für Nicht-Gäste vermietet werden. Sonst kannst du das Leihrad auch leicht mit in die S-Bahn nehmen (Achtung das Rad benötigt eine Fahrradkarte).

  3. Kann man da aktuell immer noch fahren? Wäre wirklich ein Highlight und geht sicher nicht mehr so lange. Guter Tipp!

    • Hi Markus, also dieses Jahr wurde das wieder angeboten. Immer in den Sommermonaten. Die Termine werden meist im April/Mai bekannt gegeben und sind schnell ausgebucht.

  4. Guten Tag. Vielen Dank für den umfassenden Artikel. Ich mag Deine Webseite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kein Fahrrad zur Hand? Ab 12 Euro/Tag kannst du dir hier ein Fahrrad ausleihen

    Shop

    Das könnte dich auch interessieren

    • Der ultimative Guide für Bike Sharing in Berlin Bike Sharing ist eine einfache Möglichkeit, ein Fahrrad in Berlin zu mieten. An jeder Ecke finden Sie ein Fahrrad und nach einer schnellen Anmeldung können Sie einfach durch die Stadt radeln.
    • Grüne Hauptwege in Berlin: Lindenberger Korridor 20 grüne Hauptwege wurden von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz ins Leben gerufen. Da ich gerade die unbekannten, grünen Ecken der Stadt so liebe, war das für mich aller Grund, mal eine Strecke der grünen Hauptwege auszuprobieren.
    • Pankeradweg Denkt man an Flüsse in Berlin, fallen den meisten eher Spree, Landwehrkanal oder Havel ein. Dabei gibt es einen kleinen süßen Fluss, der dazu auch noch mit einem wunderbaren Fahrradweg ausgestattet ist. Gemeint ist die Panke.