Top

Spoiler-Alarm: Meine neue Lieblings-Radtour in Berlin. Viele Jahre war ja die Müggelsee-Runde tatsächlich meine Lieblings-Radtour, das hat sich nun aber geändert. An einem meiner letzten Tage in Berlin vor meiner Weltreise habe ich nochmal eine Radtour durch Friedrichsfelde, Karlshorst und Schöneweide unternommen. Ich hatte diese schon lange in komoot geplant, aber eigentlich nicht so 100%ig Lust darauf. Aber es war nicht so weit von meiner Wohnung entfernt und ich wollte mich nochmal auf den Sattel schwingen. Und ich sollte nicht enttäuscht werden.

Ich radelte zum S-Bahnhof Nöldnerplatz in Lichtenberg, von wo aus die Tour startet. Man radelt auf der Lückstraße Richtung Osten. Auf Höhe der Emanuelstraße führt rechts ein Fußweg in einen Park. Man muss sein Fahrrad über den Bordstein heben, dieser ist hier nicht abgesenkt.

Nach ca. 80 m links halten in eine Kleingartenanlage und vorbei an den idyllischen Schrebergärten mit Hollywoodschaukel und Obstbäumen. Am Ende der Anlage leicht links halten auf einen Fußweg entlang des Kaatz-Tränke-Grabens. Der kleine Bach ist umsäumt von Schatten spendenden Bäumen, links und rechts reihen sich flache Mehrfamilienhäuser aneinander.

Am Bahnhof Rummelsburg links abbiegen und weiter am Bach entlang. Die Umgebung wechselt zwischen Parkanlagen und grünen Wohngebieten hin und her. Es lässt sich wunderbar auf den teilweise asphaltierten oder sandigen Wegen radeln.

Slide

Meinen Blog gibt es auch in Buchform. Einmal "Radtouren am Wasser Berlin & Umgebung" mit 25 Touren entlang von Spree, Havel und Wannsee und "Radtouren für Langschläfer Berlin" mit 35 Halbtagestouren in der Hauptstadt und Umgebung.

Zu meinen Büchern MEINE BÜCHER

Am Ende erreicht man die Erich-Kurz-Straße. Es folgt ein kurzes Stück durch ein Wohngebiet. An der nächsten Kreuzung rechts abbiegen und dem Straßenverlauf folgen zur Otto-Schmirgal-Straße. Dort links halten bis zur Straße am Tierpark. Wer möchte, kann dem Tierpark noch einen Besuch abstatten. Sonst rechts abbiegen und vorbei an der HTW fahren.

An der Kreuzung zur Waldowallee links einbiegen und dann die nächste gleich wieder links. Hier geht es durch eine idyllische Einfamilienhaussiedlung. In der Rheinstraße links befindet sich das Deutsch-Russische-Museum und passend dazu befinden sich an der nächsten Kreuzung alte Flugzeughallen. Viel mehr als die Kuppelhallen sind heute jedoch nicht übrig.

Es geht einmal um das Gelände herum und dann wieder zurück auf die Köpenicker Allee. Dort links schwenken und bis zum Ende radeln. Ein kleiner Fußweg führt auf die Rudolf-Rühl-Allee, dort weiter geradeaus halten. Ein Stück die Straße entlang, dann rechts über die Brücke über den Bahngleisen fahren. Hinter der Kurve links abbiegen und dann weiter links halten. Es geht geradewegs in die Wuhlheide.

Hinter der Steinbrücke, wo es linker Hand zum Kinderzentrum FEZ geht, nach rechts wenden auf einen Wanderweg. Dieses Teilstück führt auf verwunschenen Pfaden durch den naturbelassenen Park. Es ist so unglaublich grün. Es fühlt sich an wie Brandenburg.

Der Weg ist eher ursprünglich über Stock und Stein. Unplattbar-Reifen sind hier auch empfehlenswert. Kurz vor der Straße An der Wuhlheide befindet sich rechter Hand der Städtische Waldfriedhof Oberschöneweide. Hier liegt u.a. die Familie Rathenau begraben, darunter auch der Industrielle, Schriftsteller und ehemalige Außenminister Walther Rathenau.

Hinter dem Friedhof rechts abbiegen und an der Triniusstraße links in ein Wohngebiet fahren. Am Griechischen Park einmal halb herum radeln und weiter auf der Griechischen Allee. An der Firlstraße ragt die schöne Christuskirche zwischen den Altbauten empor. Der Straße weiter geradeaus bis zum Ende folgen, dann rechts schwenken. Am HTW Gelände links abbiegen und in der Kurve rechts halten Richtung Spree.

Am Ufer befindet sich hier das wunderbare Kranhauscafé. Tolle Atmosphäre, leckere Kuchen. Ideal für eine Sattelpause. Dahinter rechts einbiegen und am Ufer entlang radeln. Vor der HTW Mensa führt rechts ein Weg hinein, der zurück zur Wilheminenhofstraße führt. Dort links abbiegen. An der Lauffener Straße erneut nach links wenden und über den Kaisersteg fahren. Dem Straßenverlauf folgen und am Ende nach rechts schenken zum S-Bahnhof Schöneweide.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

Keine Lust alleine zu radeln?

Schreib einen Kommentar