Spaziergang um den Rüdesheimer Platz

Die New York Times hat diese Woche in einem Artikel die 12 schönsten Straßen Europas gekürt. Für Berlin wählte Autor Joshua Hammer die Rüdesheimer Straße. Wie witzig, dass ich diese erst vergangenen Sonntag erkundet habe.

Die Rüdesheimer Straße samt gleichnamigen Platz befindet sich im gut bürgerlichen Wilmersdorf. Viele schöne Straßen und Plätze des Bezirks sind vom Krieg größtenteils verschont geblieben, weswegen es hier noch wunderschöne Häuser vom Anfang des 20. Jahrhunderts zu sehen gibt.

Der Rüdesheimer Platz ist Teil des Rheingauviertels. Dieses Viertel (auch Rheinisches Viertel genannt) entstand in Berlin vor dem Ersten Weltkrieg als größte einheitliche Mietshausbebauung. Die Häuser sind schön im englischen Stil angelegt und haben leicht ansteigende Grünflächen mit Beeten davor. Toll!

Der Platz ist sehr schön bepflanzt mit Blumenrabatten und gerade jetzt im April blühen Tulpen und Stiefmütterchen um die Wette.

Bildergalerie


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden


Geführte Spaziergänge

Tine

Hi, ich bin Tine und gebürtige Berlinerin. Ich liebe es mit dem Fahrrad meine geliebte Heimatstadt zu erkunden und berichte auf meinem Blog darüber. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hinweis: Diese Seite kann Affiliate-Links beinhalten, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du Produkte darüber kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Mehr Informationen darüber findest du hier.