Mobile Fahrradreparatur mit LiveCycle

Ich habe ja bereits über den mobilen Fahrradservice von LiveCycle geschrieben. Nun war es kürzlich leider (oder endlich) so weit. Auf dem Weg zur Arbeit hatte ich einen Platten. So ätzend ich das ja jedes Mal finde, war ich dieses Mal tatsächlich froh, mich endlich mal persönlich von LiveCycle überzeugen zu können.

Was ist LiveCycle?

LiveCycle bietet aktuell in Berlin und München einen mobilen Fahrradservice an. Die eigenen Mechaniker sind mit mobilen Workshops in Transportern und Lastenrädern unterwegs. Über die Webseite kann man dann verschiedene Services (Platten, Licht, Bremsen, Check-Up etc) buchen und die Mechaniker kommen dann zu mir. Ob das bei mir zu Hause, auf der Arbeit oder sonst wo ist (solange es in Berlin oder München ist). Tag und Zeit kann ich (nach Verfügbarkeit) frei wählen.

So buchst du den Service

Gehe auf www.live-cycle.de und wähle unter „Buchen“ deinen Service aus. Zur Wahl stehen derzeit Rad & Reifen, Kette, Bremsen, Licht, Schaltung, E-Bike, Service Online-Kauf, Check-up, Lastenrad und Kinderanhänger. In jeder Kategorie gibt es immer noch eine Spezifizierung.

mobile Fahrradreparatur Berlin

Ich wählte also Rad & Reifen und weiter „Platten Service Hinterrad“ für 28 Euro. Auf der nächsten Seite kann man dann auch schon den Termin wählen. Je nach Wochentag und Verfügbarkeit werden Uhrzeiten zwischen 7:30 Uhr und 19:30 Uhr angeboten. Ich habe 11 Uhr vormittags gebucht und habe noch einen Termin für 14 Uhr am gleichen Tag bekommen.

mobile Fahrradreparatur Berlin

Man gelangt auf eine Zusammenfassung und kann bei Bedarf auch noch weitere Services gleich mit dazubuchen.

mobile Fahrradreparatur Berlin

Zu guter Letzt gibt man noch den Standort sowie weitere Angaben zum Fahrrad an. Bezahlt werden kann gleich online per Paypal oder vor Ort in bar oder mit EC-Karte.

Alles in allem eine sehr intuitive Buchung, ein tolles Design und sehr einfache Handhabung.

Und wie war es nun?

Nach der Buchung erhielt ich eine Bestätigungsmail. Hier wurde nochmal darauf hingewiesen, dass der Termin für die mobile Fahrradreparatur erst noch rückbestätigt werden muss. Klar, wenn der Monteur vorher aus Spandau kommt, kann sich der Termin ggf. auch etwas verschieben. Wenig später bekam ich dann aber noch eine Mail, dass der Termin klappt. Ich sollte mich zur gewählten Uhrzeit am Ort des Geschehens einfinden.

Das tat ich dann auch. Ich habe den Service zu mir auf Arbeit bestellt. Kurz nach 14 Uhr kam dann der große Transporter um die Ecke gefahren. Meine rauchenden Kollegen draußen waren ganz fasziniert.

mobile Fahrradreparatur Berlin

Der Mechaniker begutachtete gleich meinen Reifen und suchte nach eventuellen Gegenständen im Mantel. Es steckte aber nichts drin, daher entschied er sich für den Austausch des Schlauches. Er sagte, ich könne zurück ins Büro und er ruft mich dann an, wenn er fertig ist. Super! Ich kann dabei ja eh nicht helfen 😉

Nach etwa 20 Minuten rief er mich dann an und als ich runterkam, machte er auch schon eine Probefahrt. Aber das Beste war ein Tipp, den er mir gab. Er meinte, dass meine Reifen zu wenig Luft drauf hatten. Man braucht ja wohl 3-4 bar und auch mein Vorderreifen hatte nur 1 bar. Oh ha. Ich meinte zwar, dass ich auch das Gefühl hatte, mein fachfrauischer Daumen-Test aber nichts ergeben hat. Da lachte er nur leicht und meinte, dass man den Reifendruck nicht mit dem Daumen testet und ich sollte doch mindestens einmal im Monat aufpumpen. Es klingt banal, aber das fand ich wirklich super.

Kurzum: Ich bin begeistert von der mobilen Fahrradreparatur mit LiveCycle. Der Preis ist auch mehr als in Ordnung. Schließlich habe ich keinen Stress mit Schieben zum Fahrradladen und wieder abholen. Gerade spontan ist es bei den Fahrradläden ja meist schwierig. Ich kann es nur empfehlen.

Hinweis: Ich habe für diesen Blogpost kein Geld oder ähnliches von LiveCycle bekommen. Ich finde den Service wirklich super und dieser Artikel spiegelt meine persönliche Meinung wider.

Hi, ich bin Tine und gebürtige Berlinerin. Ich liebe es mit dem Fahrrad meine geliebte Heimatstadt zu erkunden und berichte auf meinem Blog darüber. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

Tine

Hi, ich bin Tine und gebürtige Berlinerin. Ich liebe es mit dem Fahrrad meine geliebte Heimatstadt zu erkunden und berichte auf meinem Blog darüber. Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.