Wanderung um den Lehnitzsee in Oranienburg

Ein Sonntag im November. Ich war mit Freunden zu einem Spaziergang um den Lehnitzsee in Oranienburg verabredet. Der Ortsteil Lehnitz befindet sich in Oranienburg im Norden Berlins und ist sehr gut mit der S-Bahn erreichbar. Wir reisten mit den Auto an und parkten an der T.U.R.M ErlebnisCity.

Von der André-Picard-Straße liefen wir über den Vorplatz der T.U.R.M ErlebnisCity und dann rechts in die Heidelberger Straße. Durch die Einfamilienhaussiedlung bis zur Wörthstraße, hier rechts. Am Ende der Straße gelangt man direkt auf den Uferweg. Es geht nun hier immer am Wasser entlang entgegen des Uhrzeigersinns Richtung Norden.

Der Wanderweg ist gut ausgeschildert und ausgebaut. Er ist als Naturlehrpfad angelegt, weswegen hier und da Schautafeln stehen und über Flora und Fauna informieren. Der Lehnitzsee ist sehr flach mit maximal 12 m Tiefe. Er entstand bei der letzten Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren und er ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts Bestandteil der Oder-Havel-Wasserstraße.

Kurz vor der Nordspitze des Sees kehrten wir im Waldhaus am Lehnitzsee ein. Für mich gab es Hirschgulasch mit Rotkohl und Klößen. Hhhhhmmmm…

Nach einer stärkenden Pause ging es weiter. Auf dem Weg lagen durch den Sturm in den vergangenen Wochen häufig Baumstämme und herunter gefallene Äste. Wir gingen über die Brücke über den Oder-Havel-Kanal. Hier hat man einen tollen Ausblick auf die 1940 errichtete Schleuse. Es ging weiter entlang der anderen Uferseite zurück Richtung Oranienburg. Man spaziert hier sogar auf einem Teilstück des Radfernweges Berlin – Kopenhagen entlang.

Kurz vor Ende kommt man noch an einer schönen Badestelle vorbei, für uns im November aber eher uninteressant ;-) Insgesamt ist der Weg etwa 7 km lang und kann mit einer ausgedehnten Mittagspause in ca. 3 Stunden bewältigt werden. Wer möchte, kann danach noch einen Abstecher zum Schloss Oranienburg machen.

Diese Wanderung stammt aus dem Wanderführer an Flüssen und Seen in Berlin und Umgebung


GPX-Datei herunterladen | Drucken

Tine

Ich bin Tine, gebürtig aus Berlin und ich liebe Fahrradfahren. Ich setze mich so oft es geht auf mein Fahrrad und fahre einfach los – irgendwohin, wo ich noch nicht war. Und das hier sind meine Radtouren. Mehr Infos über mich und den Blog gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.