Mit Bitemojo auf Food-Tour durch den Bergmannkiez

Ich weiß nicht mehr wie, aber irgendwo in den Untiefen des Internets habe ich im Sommer 2016 von den Food-Touren von Bitemojo erfahren. Ich fand die Idee super und habe mich sogleich für eine Tour durch den Bergmannkiez angemeldet. Aber von vorn. Lest hier, was Bitemojo überhaupt ist und ob das auch etwas für euch ist.

Was ist Bitemojo?

Auf der Webseite von Bitemojo heißt es „Probiere dich durch die kulinarische Szene – in deinem Tempo, zu deiner Zeit“. Das trifft es eigentlich schon sehr gut. Bitemojo bietet Food-Touren durch Bezirke oder Kieze in Berlin, die jeder für sich selbst oder zusammen mit Freunden macht.

Die einzelnen Touren beinhalten 4-6 Orte, an denen man sich eine Köstlichkeit (Bite) abholen kann. Die Snacks und Speisen sind alle in dem Preis der Food-Tour enthalten, man muss vor Ort nichts mehr bezahlen. Nach der Bestellung wird man mit einem Routenplan ausgestattet. Neben den Orten der Bites werden aber noch Sehenswürdigkeiten, Infos zur Geschichte des Kiezes oder Geheimtipps gelistet. Genau das gefiel mir an der Tour besonders.

Mittlerweile läuft die Tour ausschließlich über die gratis Bitemojo App.

Wie funktioniert Bitemojo?

Einfach App runterladen (iOS, Android), Tour auswählen, dann je nach Öffnungszeiten oder Belieben einfach zum Anfangspunkt gehen und die Tour starten. Einfacher geht es wohl kaum.

Die Tour kann nach Kauf innerhalb von 6 Monaten eigelöst werden. Man kann die Tour auch unterbrechen und an einem anderen Tag fortsetzen. Unbenutzte Bites kann man in der App auch in biteCredits umwandeln und innerhalb von 6 Monaten in jedem der Partnerlokale einlösen.

Aktuell gibt es Touren in Kreuzberg, Neukölln, Mitte und Prenzlauer Berg. Die Preise bewegen sich zwischen 18 und 25€, was ich persönlich sehr ok finde.

Wie war meine Tour?

Ich habe eine der ersten Touren im Sommer 2016 durch den Bergmannkiez gemacht. Damals wurde das noch über die Webseite Meetup organisiert. Hier haben wir uns in einer Gruppe von 5 Leuten zusammengefunden und machten die Tour gemeinsam. Wir bekamen ein PDF mit allen Infos zur Strecke und den Bites.

Ich fand die Tour wirklich super. Zum Einen kam ich in einen Kiez, in dem ich sonst nicht so häufig unterwegs bin, zum anderen gab es dann auch noch leckere Snacks und Köstlichkeiten zum Probieren. Wir waren etwa 2-3h unterwegs.

Auf meiner Tour gab es folgendes:

  • Polnische Pirogen
  • Eine Weinverkostung
  • Türkische Tapas
  • Currywurst und Pommes
  • Käse
  • Kaffee und Eis

Die Portionen waren – bis auf die Currywurst mit Pommes – eher klein. Das meine ich aber durchaus positiv. Da wir ja doch lange unterwegs waren, konnte ich irgendwann gar nicht mehr. Hab aber trotzdem probiert :-)

Fazit

Bitemojo ist wirklich toll, um mal seinen eigenen oder einen anderen Kiez zu erkunden und dazu auch noch mit Köstlichkeiten verwöhnt zu werden. Ich bin jetzt kein ausgesprochener Foodie, fand es aber wirklich toll. Ich kann es nur jedem empfehlen. Man kann es übrigens auch verschenken.

Weitere Infos zu Bitemojo


Weitere geführte Touren

Tine

Ich bin Tine, gebürtig aus Berlin und ich liebe Fahrradfahren. Ich setze mich so oft es geht auf mein Fahrrad und fahre einfach los – irgendwohin, wo ich noch nicht war. Und das hier sind meine Radtouren. Mehr Infos über mich und den Blog gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.